Welchen Führerschein brauche ich für einen Motorroller

Seit der Führerscheinklassenumstellung herrscht teilweise Verwirrung darüber, mit welchem Führerschein denn Roller gefahren werden dürfen. Hier bringen wir ein wenig Licht ins Dunkle.

Die meisten Fahranfänger kaufen sich zunächst ein Mofa. Das ist auch sinnvoll, denn zum Üben reicht das allemal. Hierfür ist kein Führerschein notwendig. Es muss lediglich eine Prüfbescheinigung abgelegt werden. Mofa-Roller dürfen bereits mit 15 Jahren gefahren werden. Sie müssen baulich so konstruiert sein, dass sie nicht mehr als 50 ccm Hubraum haben und eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h fahren dürfen. Mit 16 Jahren dürfen die Jugendlichen den Führerschein der Klasse M machen. Diese Roller erreichen eine bauartbedingte Geschwindigkeit von 45 km/h und haben eine Hubraumklasse von 50 ccm. Unter diese Kategorie fallen auch Elektro-Scooter mit einer Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Diese Roller sind die beliebtesten, weil sie auch günstig in der Versicherung sind. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf zirka 60,- Euro. Im Verbrauch liegt dieser Roller bei rund fünf bis sechs Liter pro 100 Kilometer.

Die nächst höhere Klasse ist der 125 ccm Motorroller. Dieser darf mit dem Führerschein A1 ab 16 Jahren gefahren werden. Die Motorleistung darf nicht mehr als 11 kW betragen und der Roller ist auf eine Geschwindigkeit von 80 km/h gedrosselt. Dieses Scooter sollte allerdings für die geübten Fahrer vorbehalten sein, denn mit einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern kann man bei Unachtsamkeit schnell aus der Kurve fliegen und sich schwere Verletzungen zufügen. Ab einem Alter von 18 Jahren darf die Drosselung entfernt werden. Aber mehr als 110 Stundenkilometer sind auch nicht drin.

Grundsätzlich sollte folgendes bedacht werden: Auch wenn eine 125er Maschine mit 16 Jahren gefahren werden darf, sollte das nicht ohne Übung geschehen. Denn in diesem Alter unterschätzen viele Jugendliche ihre eigenen Fähigkeiten. Das hat bereits zu schwersten Unfällen geführt. Nur der Besitz des entsprechenden Führerscheins reicht allein nicht aus, um sich im Straßenverkehr zu behaupten. Von der Autobahn mal ganz zu schweigen, denn hier herrschen andere Geschwindigkeiten. Hier ist in jedem Fall Übung notwendig.

Dieser Beitrag wurde unter Mofaroller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.